FAQ´s

Die Fragen auf sämtlichen Kanälen werden nicht weniger. Nicht im geringsten sehe ich mich dazu genötigt bzw. in einer Bringschuld, freue mich viel mehr über das Interesse und nehme daher hier heute kurz öffentlich Bezug. Und dies auch nicht zu meiner Person, sondern nur zu der Tatsache, dass ich mich dazu entschieden habe, bei mir beruflich etwas zu ändern. Dass mein Vorgehen und meine Neuausrichtung dermaßen polarisieren – nun gut, habe ich zur Kenntnis genommen. Ändern werde ich deshalb nichts. Schließlich soll und muss es mir niemand gleichtun.

Genau wie sich niemand verpflichtet fühlen muss, meinen Blog zu lesen. Dass es dennoch so viele tun überrascht und freut mich zugleich. Jeder, der meinen Blog liest, sollte mitbekommen haben, dass ich meine Meinung, Missstände und Überzeugungen nicht nur benenne, sondern diese auch argumentativ belege oder mit persönlichen Erfahrungen untermauere. Auch versuche ich bei meiner Kritik ohne Polemik auszukommen, geht es um die Sache an sich und nicht um persönlichen, destruktiven Frustabbau.

Was sich letzte Woche auf meiner Facebookseite abspielte, schoss daher eindeutig übers Ziel hinaus. An dieser Stelle noch einmal ausdrücklich: sachlich konstruktiv setze ich mich gerne mit Menschen und ihren Ideen, Anregungen, Vorschlägen, Thesen sowie kritischen Hinterfragungen auseinander – Pöbeleien oder blankem Sozialneid muss und werde ich mich nicht stellen und wird weiterhin hart editiert.

Hier die Antworten auf die Fragen, die sehr häufig gestellt werden:

1.  Hast Du schon vor Deinem Blog-Start mit Fujifilm zusammen gearbeitet?
Nein, ich arbeite erst seit ganz Kurzem mit Fuji zusammen. Um es genauer zu sagen: sie sind durch meinen Blog und die Neuausrichtung auf mich aufmerksam geworden, parallel hat ein Kollege einen Kontakt zu Fuji hergestellt – so kamen wir zusammen.

2. Würdest Du sagen Fujifilm bietet die einzig wahren Kameras an?
Nein, die einzig wahre Kamera gibt es nicht. Jeder braucht und bevorzugt etwas anderes. Bei mir persönlich passt es mit Fujifilm wunderbar, ich arbeite gerne mit der X-Pro2, weshalb ich mich für diesen Hersteller entschieden habe.

3. Lebst Du von Deiner Fotografie?
Ja, aber nicht nur. Ich arbeite auch noch als Regisseur und lebe auch
von bewegten Bildern.

4. Wie lange bist Du schon als Fotograf tätig?
Ich bin jetzt seit 20 Jahren in der Fotografie tätig, Beginn und Assistenz-Zeit mit eingeschlossen. Angefangen habe ich noch zu Analogzeiten und habe das von der Pike auf gelernt, ich bin allerdings ein Quereinsteiger, der ohne Ausbildung oder Studium in den Markt gegangen ist.

5.  Was wirst Du tun, wenn Du mit Deiner Neuausrichtung scheiterst?
Im Moment bin ich noch sehr guter Dinge, dass das gelingen wird. Zeitlich habe ich mir
dafür einen Horizont von 2 Jahren gesetzt. Sollte es in dieser Zeit nicht fruchten oder ich nicht zufrieden damit sein, werde ich aus der Branche aussteigen und mir eine neue Aufgabe suchen.

6. Wie kamst Du auf die Idee mit den Workshops?
Durch den entstandenen Dialog habe ich schnell gemerkt, dass gerade beim Nachwuchs sehr große Lücken z.B. beim wirtschaftlichen Vorgehen vorhanden sind. Ich wurde förmlich mit Fragen bombardiert, gerne helfe ich, aber am Ende des Tages muss auch ich wirtschaftlich denken und so ist ein Workshop ein fairer Kompromiss.

7. Warum bietest Du nur Einzelcoachings an?
Meiner Meinung nach wird so der maximale Wissenstransfer für den Teilnehmer in der vorhandenen, überschaubaren Zeit gewährleistet – darum geht es mir. Sicher wäre die Dynamik in einer Gruppe auch sehr interessant, aber diesen Ansatz verfolge ich mit meinen geplanten Workshops nicht. Auch könnte ich mit Gruppenkursen sicher mehr Geld verdienen, worum es mir aber in erster Linie nicht geht.

8. Ab wann kann man Deine Workshops buchen?
Ab November kann man aus 11 Themen wählen und sich seinen Workshop individuell zusammen stellen.

So, jetzt aber genug der Frage-Antwort-Stunde. Nächstes Mal wieder ein inhaltliches Update – und Stoff für Eure nächste inhaltliche Meinung, Kritik oder einfach nur Unterhaltung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

captcha

Please enter the CAPTCHA text