GFX is calling

Seit ein paar Tagen ist es raus: Die FUJIFILM GFX 50S wurde offiziell angekündigt und betritt ab Februar die Bühne. Ich hatte die Möglichkeit die Kamera im Vorfeld auszuprobieren und stellte schnell fest, dass sie meiner Arbeitsweise sehr entgegenkommt. In früheren Zeiten habe ich oft aufgestöhnt, wenn ich aufgrund der benötigen Auflösung für einen Job mit einer Mittelformat arbeiten musste. Zu behäbig und statisch war der Ablauf, offenblendiges Arbeiten etwa aus der Hand war eine gruselige Sache, die beim Digital Operator Schweißausbrüche und Schnappatmung verursachten.

Diese Zeiten sind jetzt Geschichte. Und so kam beim Testen nach erster Skepsis große Freude auf. Für MF hat sie einen sehr schnellen Autofokus, ist kompakter als eine Vollformat DSLR, staub- und wettergeschützt. Das zeigt klar, wo die Stärken dieses Arbeitsgeräts liegen: der mobile und schnelle Einsatz, auch unter schwierigen Bedingungen, sind nun problemlos möglich. Ein klarer Mehrwert, den ich definitiv für meine Arbeit nutzen werde.

Ich freue mich sehr darauf, ab morgen die europäische Marktvorstellung der GFX mit meinem Team in der Nähe von Amsterdam zu begleiten. Getreu dem Motto „Reden ist Silber, Machen ist Gold“ werde ich nicht nur repräsentieren, sondern vor Ort auch eine Strecke mit der GFX shooten. Ergebnisse findet Ihr in Kürze hier.

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

captcha

Please enter the CAPTCHA text