Podcast 1. Teil

Guten Morgen!

Vor meiner Abreise nach Rumänien, gab es die Gelegenheit mit Sebastian von kreativ[ge]recht einen Podcast aufzunehmen: Schwimmen im Haifischbecken (Podcast kreativ[ge]recht 019).

https://itunes.apple.com/de/podcast/kreativ-ge-recht/id1203778888?mt=2&i=1000391098197

Wir haben uns entschieden -da das Interview insgesamt doch sehr umfangreich war -dieses als Doppelfolge zur Verfügung zustellen. Hier nun der 1. Teil, der 2. folgt in der nächsten Woche. Ich wünsche viel Spaß beim, runter laden, streamen und anhören.

Ein großes Dankeschön noch mal an Sebastian Deubelli, dass er mir die Gelegenheit gegeben hat, mich so ausführlich zu äußern.

“Thorsten war bis Ende 2016 einer der Top Werbefotografen und tummelte sich in einem Bereich, in dem etwa Produktionen für große Marken mit teilweise sechsstelligem Produktionsvolumen auf dem Zettel standen. In Teil 1 des Gesprächs gibt Thorsten sehr offene Einblicke in sein berufliches und kreatives Leben vor der „Stunde Null“, welchem ich liebevoll den aus der Überschrift ersichtlichen Titel gegeben habe.

Falls Du nicht weißt, was die Stunde Null ist, schau bitte unbedingt und bevor Du die Folge anhörst Thorstens Blogpost dazu an, um die Entscheidung zu verstehen, die Thorsten Ende 2016 getroffen hat und die sein Leben verändert hat:

https://www.thorstenrother.com/2016/09/11/ein-offenes-wort/

Thorsten spricht mit mir sehr offen über das Haifischbecken, in dem er vor dieser Entscheidung mitgeschwommen ist. Wir erfahren von ihm

– wie man es überhaupt schafft, in diesem Bereich der Fotografie anzukommen.

– ob und wie man in diesen Bereichen Verträge, Nutzungsrechte und Preise verhandeln kann.

– wie er seine eigenen Verträge gestaltet.

– worauf man im Verhältnis zu einem Agenten achten sollte.

– ob man unbezahlte Jobs annehmen sollte, um an gut bezahlte Aufträge zu kommen.

– wie man die ganz dicken Fische an Land zieht.

– Wie man es hinbekommt, dass wirklich kein Kunde am Ende unzufrieden mit den Bildern ist.

– wie er zu der Ansicht gelangt ist, dass die Werbefotografie dabei ist, sich selbst aufzulösen.

In dieser Folge habt Ihr die Möglichkeit Tipps und Tricks aus der Champions-League der Werbefotografie in Euren Kreativalltag mitzunehmen. Thorsten erklärt uns daneben noch sehr offen, wie er überhaupt dorthin gekommen und zuletzt auch noch, wieso er wieder gegangen ist.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

captcha

Please enter the CAPTCHA text