MARARI

ist ein 60 Kilometer langer Strandabschnitt zwischen Kochin und Alleppey an der westindischen Malabarküste im Bundesstaat Kerala. Das Fischerdorf Mararikulam und seine Strände sind vom Tourismus noch weitgehend unberührt geblieben. Die Umgebung scheint der Gegenwart entrückt und die Zeit 100 Jahre langsamer zu laufen als im Rest der Welt. Die Menschen hier sind größtenteils schon seit Generationen Fischer, keine arrangierte Touristenfolklore also, sondern die tägliche Sicherung des Lebensunterhalts von bis zu 12 Personen pro Fischerfamilie. Die Ruhe in Marari sorgt für eine einzigartige Atmosphäre der Zurückgezogenheit.