Thorsten Rother - Anflug

01. Oktober 2019

Anflug

Ich reise gerne mit kleinem Gepäck, sowohl privat als auch beruflich, meist habe ich nur 2 Kameras und 2 Brennweiten (28mm + 50mm) dabei. Tages- und Umgebungslicht ist meine bevorzugte Lichtquelle, mehr brauche ich für meine Art der Fotografie nicht. Nach 23 Berufsjahren ist es schön auf eine reichhaltige Erfahrung zurückgreifen zu können. Der Vorteil ist, man weiß recht genau... Mehr lesen

Ich reise gerne mit kleinem Gepäck, sowohl... Mehr lesen

Ich reise gerne mit kleinem Gepäck, sowohl privat als auch beruflich, meist habe ich nur 2 Kameras und 2 Brennweiten (28mm + 50mm) dabei. Tages- und Umgebungslicht ist meine bevorzugte Lichtquelle, mehr brauche ich für meine Art der Fotografie nicht. Nach 23 Berufsjahren ist es schön auf eine reichhaltige Erfahrung zurückgreifen zu können. Der Vorteil ist, man weiß recht genau was es braucht, kann sich somit auf die wesentlichen Dinge konzentrieren und dabei auch eine gewisse Gelassenheit entwickeln.

Thorsten Rother - Rhythmus der Stadt
Thorsten Rother - Rhythmus der Stadt
Thorsten Rother - Rhythmus der Stadt
Thorsten Rother - Rhythmus der Stadt

02. Oktober 2019

Rhythmus der Stadt

Wenn ich angekommen bin, fahre ich erstmal kreuz und quer durch die Stadt und versuche in die Menschenmengen einzutauchen. Dabei verhalte ich mich unsichtbar, unauffällig, wie ein Passant am Rande des Geschehens. In Bars und Cafés nehme ich den Rhythmus der Stadt langsam auf. Jeder Ort hat seine ganz eigene Geschwindigkeit. Wenn Du diese erfasst, fotografiert es sich mit einer... Mehr lesen

Wenn ich angekommen bin, fahre ich erstmal... Mehr lesen

Wenn ich angekommen bin, fahre ich erstmal kreuz und quer durch die Stadt und versuche in die Menschenmengen einzutauchen. Dabei verhalte ich mich unsichtbar, unauffällig, wie ein Passant am Rande des Geschehens. In Bars und Cafés nehme ich den Rhythmus der Stadt langsam auf. Jeder Ort hat seine ganz eigene Geschwindigkeit. Wenn Du diese erfasst, fotografiert es sich mit einer gewissen Leichtigkeit. Das Hotel, in dem ich wohne während meines Aufenthalts, spielt in diesem Kontext eine große Rolle, auch hier versuche ich den Ort weiter zu erspüren. Darum sind mir Hotelketten auch eher ein Graus und ich liebe es individueller. Generell, hat meine Art der Fotografie mehr mit Gefühl und Timing zu tun, als mit technischer Präzision.

03. September 2019

Mittendrin

Gewusel, Smog, 43 Grad und ich in einem weißen Hemd. Trotz der nicht ganz unauffälligen Erscheinung nehmen die Leute, wenn ich in der Menge verweile, schnell keine Notiz mehr von mir. Mittendrin. Genau dann schlägt meine Stunde, die Kamera ist schnell vor meinem Auge. Klick! Klick und ich habe in der Regel das Bild was ich möchte im Kasten. Wenn... Mehr lesen

Gewusel, Smog, 43 Grad und ich in... Mehr lesen

Gewusel, Smog, 43 Grad und ich in einem weißen Hemd. Trotz der nicht ganz unauffälligen Erscheinung nehmen die Leute, wenn ich in der Menge verweile, schnell keine Notiz mehr von mir. Mittendrin. Genau dann schlägt meine Stunde, die Kamera ist schnell vor meinem Auge. Klick! Klick und ich habe in der Regel das Bild was ich möchte im Kasten. Wenn die Leute mich dann doch dabei erwischen das ich sie einfach fotografiert habe, reagieren die meisten von ihnen freundlich und lächeln mich an. Viele großartige Fotos sind das Resultat von spontanen, unvorhersehbaren Momenten, die sich vor meiner Linse abspielen. Oft werde ich gefragt: „Wie funktioniert denn so etwas“? Meine Antwort ist immer dieselbe: Man sollte sich auf seine Umgebung einlassen und die Kamera instinktiv benutzen, ohne dass man lange darüber nachdenkt was man da eigentlich tut.“ Es verhält sich wie beim Atmen, darüber denken wir ja auch nicht nach, sondern tun es einfach.

Thorsten Rother - Testimonial
Thorsten Rother - Testimonial

03. September 2019

Testimonial

Die großen Bühnen liegen mir nicht, dementsprechend war es auch eine große Herausforderung als Testimonial tätig zu sein. Aber die Möglichkeiten, die mir diese Chance gegeben hat, wollte ich nicht vorbeiziehen lassen. Bekanntlich wächst man mit seinen Aufgaben. Ich war in dem Jahr sehr viel unterwegs, wirkte in mehreren Werbefilmen mit und konnte auch ein neues Buchprojekt auf den Weg... Mehr lesen

Die großen Bühnen liegen mir nicht, dementsprechend... Mehr lesen

Die großen Bühnen liegen mir nicht, dementsprechend war es auch eine große Herausforderung als Testimonial tätig zu sein. Aber die Möglichkeiten, die mir diese Chance gegeben hat, wollte ich nicht vorbeiziehen lassen. Bekanntlich wächst man mit seinen Aufgaben. Ich war in dem Jahr sehr viel unterwegs, wirkte in mehreren Werbefilmen mit und konnte auch ein neues Buchprojekt auf den Weg bringen. Insgesamt war es eine tolle Erfahrung und eine Zeit des Ausprobierens. Heute kann ich meinen Marktwert, den man als bekannterer Fotograf gegenüber den Herstellern hat, wesentlich besser einschätzen und positioniere mich dementsprechend.

02. Oktober 2019

schwarz-weiss

Einer meine Wünsche war es das wir den Werbefilm in Schwarzweiß drehen, und zum Glück hat sich der Hersteller darauf eingelassen. Auch wenn der Film schon 2 Jahre alt ist, mag ich ihn immer noch. Er zeigt genau die Art, wie ich unterwegs bin. Das gilt auch für Auftragsproduktionen und nicht nur bei eigenen Projekten.

Einer meine Wünsche war es das wir... Mehr lesen

Einer meine Wünsche war es das wir den Werbefilm in Schwarzweiß drehen, und zum Glück hat sich der Hersteller darauf eingelassen. Auch wenn der Film schon 2 Jahre alt ist, mag ich ihn immer noch. Er zeigt genau die Art, wie ich unterwegs bin. Das gilt auch für Auftragsproduktionen und nicht nur bei eigenen Projekten.

Thorsten Rother - Egal wo!
Thorsten Rother - Egal wo!
Thorsten Rother - Egal wo!
Thorsten Rother - Egal wo!

02. Oktober 2019

Egal wo!

Ich glaube fest daran, dass überall etwas Spannendes auf einen wartet. Egal wo: ob im quirligen Wirrwarr Indiens, bei Gewitter im Gebirge, an einem einsamen Strand oder in den engen Gassen von Marrakesch. Viele Berufskollegen teilen meine fast kindliche Freude am Entdecken nicht. Sie meinen: „Alles wäre schon so oft fotografiert worden“. Das kann gut sein, aber nicht von mir... Mehr lesen

Ich glaube fest daran, dass überall etwas... Mehr lesen

Ich glaube fest daran, dass überall etwas Spannendes auf einen wartet. Egal wo: ob im quirligen Wirrwarr Indiens, bei Gewitter im Gebirge, an einem einsamen Strand oder in den engen Gassen von Marrakesch. Viele Berufskollegen teilen meine fast kindliche Freude am Entdecken nicht. Sie meinen: „Alles wäre schon so oft fotografiert worden“. Das kann gut sein, aber nicht von mir und auch noch nicht aus meinem ganz persönlichen Blickwinkel. Jeder Mensch sieht die Welt zum Glück anders, darum wird auch jeder Fotograf neue Bilder von diesen Orten mit nach Hause bringen. Diese Neugierde auf das Neue, das nächste kleine Abenteuer, ist das, was mich an meinem Beruf und dem Unterwegs sein so fasziniert.

Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte
Thorsten Rother - Menschen & Orte

02. Oktober 2019

Menschen & Orte

Arbeitsproben findet ihr in der Galerie

Arbeitsproben findet ihr in der Galerie

Arbeitsproben findet ihr in der Galerie

Thorsten Rother - Freiheit

02. Oktober 2019

Freiheit

Als Fotograf dem nachzugehen was mich interessiert, empfinde ich als große Freiheit. Ein gesundes Maß an Auftragsproduktionen und eigenen Projekten ist dafür bei mir die Voraussetzung. Meine Kunden und ich pflegen ein nachhaltiges und respektvolles Miteinander. Oft bin ich aber auch ohne direkten Auftrag unterwegs und vermarkte meine Projekte erst nach meiner Rückkehr. Ich kann nur jeden ermutigen, etwas mehr... Mehr lesen

Als Fotograf dem nachzugehen was mich interessiert,... Mehr lesen

Als Fotograf dem nachzugehen was mich interessiert, empfinde ich als große Freiheit. Ein gesundes Maß an Auftragsproduktionen und eigenen Projekten ist dafür bei mir die Voraussetzung. Meine Kunden und ich pflegen ein nachhaltiges und respektvolles Miteinander. Oft bin ich aber auch ohne direkten Auftrag unterwegs und vermarkte meine Projekte erst nach meiner Rückkehr. Ich kann nur jeden ermutigen, etwas mehr über den Tellerrand hinaus zu schauen und die Nase mal eine gewisse Zeit in den Wind zu halten. Es lohnt sich!

05. Oktober 2019

Aussicht

Ich hoffe, Euch gefällt die Idee der Seite und Ihr gebt mir als Leser, Zuschauer und Zuhörer Eure Aufmerksamkeit, so dass sich die Plattform in Ruhe entwickeln kann. Die „Geschichte“ als moderne Ausdrucksform im digitalen und globalen Zeitalter. Mein Hauptanliegen ist es, mit Fotos, Videos, Worten und Tönen zu experimentieren und neue Möglichkeiten auszuschöpfen. Der kommende 5G Standard ermöglicht eine... Mehr lesen

Ich hoffe, Euch gefällt die Idee der... Mehr lesen

Ich hoffe, Euch gefällt die Idee der Seite und Ihr gebt mir als Leser, Zuschauer und Zuhörer Eure Aufmerksamkeit, so dass sich die Plattform in Ruhe entwickeln kann. Die „Geschichte“ als moderne Ausdrucksform im digitalen und globalen Zeitalter. Mein Hauptanliegen ist es, mit Fotos, Videos, Worten und Tönen zu experimentieren und neue Möglichkeiten auszuschöpfen. Der kommende 5G Standard ermöglicht eine völlig neuartige Form der Darstellung. Im nächsten Feature nehme ich Euch mit auf einen Roadtrip durch Afrika. Es würde mich freuen, wenn Ihr dann wieder mit dabei seid. Für Feedback oder Anregungen bin ich offen, schreibt mir gerne eine E-Mail, besucht mein Portfolio oder folgt mir auf Instagram. Bis Bald, Thorsten